DATENSCHUTZ

INFORMATIONEN ZUM UMGANG MIT IHREN DATEN

Eine Pflicht aus der Datenschutz-Grundverordnung. 

1. VORBEMERKUNG

Die folgenden Punkte sollen Ihnen Informationen rund um Ihre Daten liefern. Der Gesetzgeber hat festgelegt welche Informationen hierzu notwendig sind. Wer hierzu mehr wissen will findet dies in der Datenschutz-Grundverordnung in den Artikeln 12 bis 22 sowie 34.

Der Text der Datenschutz-Grundverordnung ist im Internet unter folgendem dsgvo-gesetz.de verfügbar. Bei weiteren Fragen zur Datenschutz-Grundverordnung können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten und/oder die Verwaltung wenden.

2. WAS SIND PERSONENBEZOGENE DATEN?

 Alle Informationen, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare Person beziehen. Bestimmbar ist eine Person dann, wenn sie direkt oder indirekt identifiziert werden kann. Dies kann beispielsweise durch Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, erfolgen. 

3. BASIS-INFORMATIONEN
3.1 Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich? 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die: 

HK Appliances GmbH 

Werkstraße 3 

32289 Rödinghausen 

Tel.: 05746/ 9377-200 

E-Mail:  shop@hk-appliances.com


3.2 Welche Behörde ist für Kontrolle und Einhaltung des Datenschutzrechts verantwortlich? 

Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde 

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen 

Postfach 200444, 40102 Düsseldorf 

Telefon: +49 (0211) 384240 

E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de 


4. WEITERE WICHTIGE INFORMATIONEN
4.1 Warum verarbeitet das Unternehmen meine Daten? 

Verwendung der zum Zwecke der Bestellung der Waren angegebenen persönlichen Kundendaten (wie z.B. Name, Anschrift, Zahlungsdaten) zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrages. Zudem zur Reichweitenmessung und Verbesserung der Nutzerverfahrung im Shop über Google Analytics. 

4.2 Warum darf das Unternehmen meine Daten verarbeiten? 

Das Datenschutzrecht erlaubt uns (gemäß Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO) die Verarbeitung der Daten, die für die Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind oder wenn wir Ihre Einwilligung zu der jeweiligen Verarbeitungstätigkeit eingeholt haben (Einwilligung Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder einer Rechtspflicht zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unterliegen (Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO). 

4.3 Welche Daten werden von mir erhoben? 

Insgesamt erheben wir die folgenden personenbezogenen Daten: 

  • Name, Vorname 
  • Anschrift (Land, PLZ, Ort, Straße, Hausnummer) 
  • E-Mail Adresse 
  • Telefonnummer 
  • abweichende Lieferadresse 
  • IP Adresse 
  • Endgerät Informationen 
  • Zeitstempel 
  • Speicherung des Warenkorbs 
  • Browsertyp und -version 
  • Verwendetes Betriebssystem und Gerätetyp
4.4 Wer kann Daten von mir erhalten? 

Sofern „Kauf auf Rechnung“ als Zahlungsmethode ausgewählt wurde, führt PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg, eine Bonitätsprüfung über den Käufer durch. Hierzu wer-den personenbezogene Daten an Auskunfteien zum Zweck der Bonitätsprüfung weitergegeben. Im Rahmen der Ermittlung eines Score-Wertes im Zusammenhang mit der Bonitätsprüfung können auch Adressdaten einfließen. Dies erfolgt zur Wahrung unseres berechtigten Interesses über die Absicherung unseres Geschäftsbetriebes unter der Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO. Zur detaillierteren Information wird auf die PayPal-Datenschutzgrundsätze verwiesen (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacypps-full). 

PayOne GmbH: 

PAYONE GmbH, Lyoner Str. 9, 60528 Frankfurt/Main, www.payone.com; Geschäftsführer: Niklaus Santschi, Frank Hartmann, Björn Hoffmeyer, Roland Schaar, Aufsichtsratsvorsitzender: Ottmar Bloching. Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der PAYONE ist unter der o.a. Anschrift mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“ oder per E-Mail unter privacy@payone.com erreichbar. 

Die PAYONE ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108 in D-53117 Bonn, als Zahlungsinstitut zugelassen und beaufsichtigt. 

Die Datenverarbeitung zur Vertragsanbahnung sowie alle zur Erfüllung von Vertragspflichten (Haupt- und Nebenleistungspflichten) notwendigen Verarbeitungen erfolgen auf Basis der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Soweit Sie uns eine Einwilligung zu der Verarbeitung personenbezogener Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilen (z.B. zur Newsletter-Zusendung), ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO. Die Verarbeitung von Daten, die zur Durchführung der notwendigen Prüfungen nach dem Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (GwG) erforderlich ist, beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO. Im Übrigen erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis berechtigter Interessen der PAYONE oder ihrer Vertragspartner, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Die berechtigten Interessen liegen insbesondere in der Vermeidung von Zahlungsausfällen (wirtschaftliche Absicherung bzw. Schutz vor wirtschaftlichem Risiko), in der Kontrolle der Einhaltung der zwischen den Vertragsparteien geltenden Vereinbarungen und in der Kostenoptimierung im beiderseitigen Interesse. 

Google Analytics: 

Google Analytics ist ein Web-Analyse Dienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ire-land. Regelmäßig werden im Rahmen der nachfolgend beschriebenen Verarbeitungen auch Daten an die Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) übermittelt. 

Google verwendet die durch die Cookies erzeugten Informationen in unserem Auftrag dazu, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Dadurch können wir die Qualität unserer Website und ihrer Inhalte verbessern. Wir erfahren auf Basis statistischer Analyse, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die IP-Adresse wird in anonymisierter Form verarbeitet. 

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics und den Sicherheits- und Datenschutzgrundsätzen sowie Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google, abrufbar über folgendem Link: https://support.google.com/analytics/ans-wer/6004245?hl=de 

Die Einbindung des Dienstes erfolgt nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gem. Art. 6 Abs.1 lit. a) DSGVO. 

4.5 Werden die Daten von mir in andere Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt? 

Im Rahmen der Anwendungen von Vimeo und der Google-Anwendungen können Ihre Daten außerhalb der Europäischen Union übermittelt werden (USA und Neuseeland). Rechtsgrundlage: Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO, Artikel 49 Absatz 1 lit. a DSGVO. Die Einsichtnahme durch US-Behörden kann nicht ausgeschlossen werden. 

4.6 Wie lange werden meine Daten gespeichert? 

Mit der vollständigen Abwicklung des Vertrages, wozu auch die vollständige Zahlung des vereinbarten Kaufpreises gehört, werden die Kundendaten, soweit eine Aufbewahrung nicht aus gesetzlichen Gründen notwendig ist, gelöscht. 

Sofern Sie per Consent zugestimmt haben, beträgt die Aufbewahrungsfrist maximal 24 Monate. 

4.7 Muss ich meine Daten zur Verfügung stellen? 

Um die in Punkt 4.1 dargestellte Gründe zu erreichen, ist es erforderlich, dass Sie uns ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen. 

Für einen Abschluss- sowie die Durchführung des Vertrages mit ihnen ist die zwingend notwendig bzw. auch gesetzlich vorgeschrieben. Bei Nichtbereitstellung können wir keinen Vertrag mit Ihnen schließen.

5. WELCHE RECHTE HABE ICH?
5.1 Hinweis zu Ihren Rechten 

Als betroffene Person einer Datenverarbeitung haben Sie nach der Datenschutz-Grundverordnung unter an-derem folgende Rechte (im Folgenden auch kurz „Betroffenenrechte“ genannt): 

5.2 Auskunftsrechte (laut Artikel 15 DSGVO) 

Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person verar-beiten oder nicht. Wenn wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, haben Sie Anspruch zu erfahren, 

  • warum wir Ihre Daten verarbeiten (siehe auch Punkte 4.1.1, 4.2.1, 4.3.1); 
  • was für Arten von Daten wir von Ihnen verarbeiten; 
  • welche Art von Empfängern, Daten von Ihnen erhalten oder erhalten sollen (siehe auch Punkte 4.1.4,4.2.4,4.3.4); 
  • wie lange wir Ihre Daten speichern werden; falls eine Angabe zur Speicherdauer nicht möglich ist, müssen wir mitteilen wie es zur Festlegung der Speicherdauer kommt (z. B. nach Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen) (siehe auch Punkte 4.1.6,4.2.6,4.3.6); 
  • dass Sie ein Recht auf Berichtigung und Löschung der Sie betreffenden Daten einschließlich des Rechts auf Einschränkung der Bearbeitung und/oder der Möglichkeit zum Widerspruch haben (siehe hierzu auch die nachfolgenden Punkte 5.3, 5.4 und folgende); 
  • dass Sie ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde haben; 
  • woher Ihre Daten stammen, falls wir sie nicht bei Ihnen direkt erhoben haben sollten; 
  • ob Ihre Daten für eine automatische Entscheidung verwendet werden und wenn dies der Fall ist, zu erfahren welche Logik der Entscheidung zu Grunde liegt und welche Auswirkungen und Trag-weite die automatisierte Entscheidung für Sie haben kann; 
  • dass, wenn Daten über Sie in ein Land außerhalb der Europäischen Union übermittelt werden, Sie Anspruch auf Auskunft haben, ob und falls ja aufgrund welcher Garantien ein angemessenes Schutzniveau beim Datenempfänger sichergestellt ist; 
  • dass Sie das Recht haben, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Datenkopien werden grundsätzlich in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Die erste Kopie ist kostenfrei, für weitere Kopien kann ein angemessenes Entgelt verlangt werden. Eine Kopie kann nur bereitgestellt werden, soweit die Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. 
5.3 Recht zur Berichtigung der Daten (laut Artikel 16 DSGVO) 

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen, wenn diese nicht richtig und/oder unvollständig sein sollten. Zu diesem Recht gehört auch das Recht auf Vervollständigung durch ergänzende Erklärungen oder Mitteilungen. Eine Berichtigung und/oder Ergänzung muss ohne schuldhaftes Zögern erfolgen.

5.4 Recht auf Löschung personenbezogener Daten (laut Artikel 17 DSGVO) 

Sie haben das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind; die Datenverarbeitung aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung erfolgt und Sie die Einwilligung wider-rufen haben; dies gilt allerdings nicht, wenn eine andere gesetzliche Erlaubnis für die Datenverarbeitung besteht; 

Sie Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung eingelegt haben, deren gesetzliche Erlaubnis im sogenannten „berechtigten Interesse“ (laut Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO) liegt; eine Löschung muss allerdings dann nicht erfolgen, wenn vorrangige berechtigte Gründe für eine weitere Verarbeitung vorliegen; Sie Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung eingelegt haben;  Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden; es sich um Daten eines Kindes handelt, die für Dienste der Informationsgesellschaft (=elektronische Dienstleistung) auf Grundlage der Einwilligung (gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO) erhoben wurden. 

Ein Recht zur Löschung personenbezogener Daten besteht nicht, wenn

  • das Recht zur freien Meinungsäußerung und Information dem Löschungsverlangen entgegensteht; 
  • die Verarbeitung personenbezogener Daten
    - zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten), 
    zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben und Interessen nach geltendem Recht (hierzu gehört auch die „öffentliche Gesundheit“) oder 
    zu Archivierungs- und/oder Forschungszwecken erforderlich ist;

die personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind. 

Die Löschung muss unverzüglich (ohne schuldhaftes Zögern) erfolgen. Sind personenbezogene Daten von uns öffentlich gemacht worden (z. B. im Internet), haben wir im Rahmen des technisch Möglichen und Zumut-baren dafür zu sorgen, dass auch andere Datenverarbeiter über das Löschungsverlangen einschließlich der Löschung von Links, Kopien und/oder Replikationen informiert werden.

5.5 Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (laut Artikel 18 DSGVO) 

Sie haben das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in folgenden Fällen einschränken zu lassen: 

Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestritten haben, können Sie von uns verlangen, dass Ihre Daten für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit nicht anderweitig genutzt werden und somit deren Verarbeitung eingeschränkt wird. 

Bei unrechtmäßiger Datenverarbeitung können Sie anstelle der Datenlöschung die Einschränkung der Datennutzung verlangen; 

Benötigen Sie Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, aber wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, können Sie von uns die Einschränkung der Verarbeitung auf die Rechtsverfolgungszwecke verlangen. 

Haben Sie gegen eine Datenverarbeitung Widerspruch (nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO) eingelegt (siehe auch Punkt 5.7) und steht noch nicht fest, ob unsere Interessen an einer Verarbeitung Ihre Interessen überwiegen, können Sie verlangen, dass Ihre Daten für die Dauer der Prüfung für andere Zwecke nicht genutzt werden und somit deren Verarbeitung eingeschränkt wird. 

Personenbezogene Daten, deren Verarbeitung auf Ihr Verlangen eingeschränkt wurde, dürfen vorbehaltlich der Speicherung - nur noch mit Ihrer Einwilligung, zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, zum Schutz der Rechte anderer natürlicher oder juristischer Personen, oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Sollte eine Verarbeitungseinschränkung aufgehoben werden, werden Sie hierüber vorab unterrichtet.

5.6 Recht auf Datenübertragbarkeit (laut Artikel 20 DSGVO) 

Sie haben das Recht die Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem gängigen elektronischen Format (z. B. als PDF- oder Excel-Dokument), von uns zu verlangen. 

Sie können auch von uns verlangen diese Daten direkt an ein anderes (durch Sie bestimmtes) Unternehmen zu übermitteln, sofern dies für uns technisch möglich ist. 

Die Voraussetzung dafür, dass Sie dieses Recht haben, ist, dass die Verarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung oder zur Durchführung eines Vertrages (siehe Punkt 4.2) erfolgt und mit Hilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird.

Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen. 

Wenn Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit nutzen, haben Sie auch weiterhin das Recht auf Datenlöschung laut Artikel 17 DSGVO.

5.7 Recht zum Widerspruch gegen bestimmte Datenverarbeitungen (laut Artikel 21 DSGVO) 

Wenn Ihre Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen verarbeitet werden, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen. Sie müssen uns hierzu die Gründe, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, für Ihren Widerspruch darlegen. Dies können z. B. besondere familiäre Umstände oder schutzwürdige Geheimhaltungsinteressen sein. 

Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den genannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn, es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich. 

Einer Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung können Sie jederzeit widersprechen; dies gilt auch für ein Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Im Fall des Widerspruchs dürfen wir Ihre Daten nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwenden. 

Direktwerbung und/oder ein Profiling wird von uns in keinem Fall veranlasst bzw. durchgeführt.

5.8 Verbot automatisierter Entscheidungen/Profiling (laut Artikel 22 DSGVO) 

Entscheidungen von uns, die für Sie eine rechtliche Folge nach sich ziehen oder Sie erheblich beeinträchtigen, dürfen nicht ausschließlich auf eine automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten gestützt werden. Hierzu gehört auch das Profiling. Dieses Verbot gilt nicht, soweit die automatisierte Entscheidung 

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, 
  • aufgrund von Rechtsvorschriften zulässig ist, wenn diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zum Schutz Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten, oder 
  • mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt. 
  • Entscheidungen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten (=sensible Daten) beruhen, sind nur dann zulässig, wenn sie auf Grundlage 
  • Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgen oder 
  • ein erhebliches öffentliches Interesse an der Verarbeitung besteht 

und angemessene Maßnahmen zum Schutz Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. 

5.9 Ausübung der Betroffenenrechte 

Zur Ausübung der Betroffenenrechte wenden Sie sich bitte an die unter Punkt 3.1 genannte Stelle. Anfragen, die elektronisch eingereicht werden, werden in der Regel elektronisch beantwortet. Die nach der DSGVO zur Verfügung zu stellenden Informationen, Mitteilungen und Maßnahmen einschließlich der Ausübung der Betroffenenrechte werden grundsätzlich unentgeltlich erbracht. Lediglich im Fall von offenkundig unbegründeten oder exzessiven Anträgen sind wir berechtigt, für die Bearbeitung ein angemessenes Entgelt zu erheben oder von einem Tätigwerden abzusehen (laut Artikel 12 Absatz 5 DSGVO). 

Bestehen begründete Zweifel an Ihrer Identität, dürfen wir, zum Zwecke der Identifizierung zusätzliche Informationen von Ihnen verlangen. Ist uns eine Identifizierung nicht möglich, sind wir berechtigt, die Bearbeitung Ihrer Anfrage zu verweigern. Über eine fehlende Möglichkeit zur Identifikation werden wir Sie - soweit möglich - gesondert benachrichtigen. (siehe Artikel 12 Absatz 6 und Artikel 11 DSGVO). 

Auskunfts- und Informationsbegehren werden in der Regel unverzüglich, innerhalb eines Monats nach Ein-gang der Anfrage bearbeitet. Die Frist kann um weitere zwei Monate verlängert werden, soweit dies unter Berücksichtigung der Komplexität und/oder der Anzahl der Anfragen erforderlich ist; im Fall einer Fristverlängerung werden wir Sie innerhalb eines Monats nach Eingang Ihrer Anfrage über die Gründe für die Verzögerung informieren. Sollten wir auf einen Antrag hin nicht tätig werden, werden wir Sie unverzüglich innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags über die Gründe hierfür unterrichten und Sie über die Möglichkeit, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen oder einen gerichtlichen Rechtsbehelf in Anspruch zu nehmen, informieren (siehe Artikel 12 Absatz 3 und Absatz 4 DSGVO). 

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Betroffenenrechte nur im Rahmen von der Union oder den Mitgliedsstaaten vorgesehener Einschränkungen und Beschränkungen ausüben können (Artikel 23 DSGVO). 

Im Fall von Beschwerden können Sie sich jederzeit an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Für unser Unternehmen ist die in Punkt 3.2. genannte Aufsichtsbehörde zuständig. Sie haben das Recht dies gerichtlich prüfen zu lassen, laut Artikel 78 DS-GVO, gegen eine Aufsichtsbehörde sowie, laut Artikel 79 DS-GVO gegen unser Unternehmen.

6. COOKIES

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder zuerkennen (persistente Cookies). Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Dazu können Sie in dem Hilfsmenü des jeweiligen Browsers die Einstellungen verändert:

Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies 

Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen 

Chrome: 
http://support.google.com/chrome/bin/answer.py? 

Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE 

Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html 


Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Zur Benutzerführung setzen wir ausschließlich Session-Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die z.B. für den Login oder die komfortablere Nutzung unserer Webseite auf Ihrem Rechner vorübergehend abgelegt und auf Ihrem Browser gespeichert werden. Die Session-Cookies werden automatisch gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Die Platzierung von Session-Cookies erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses daran, Ihnen die gewünschten Funktionalitäten unserer Webseite anzubieten. Die Platzierung unseres Consent-Cookies erfolgt auf Grundlage unserer Rechtspflicht, Ihre Einwilligung einzuholen und diese zu dokumentieren (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO i.V.m. Art. 7 Abs. 1 DSGVO). Das Setzen von Statistik-Cookies, die uns helfen zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen und Cookies zwecks Auslieferung zusätzlicher, technisch nicht zwingend erforderlicher Funktionen unserer Webseite erfolgt nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Bei der Nutzung von Google Analytics werden von Google Analytics Cookies gesetzt. 


7. WIDERRUF

Verarbeiten wir Ihre Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, können Sie Ihr Widerrufsrecht jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ausüben. Richten Sie Ihren Widerruf dazu an info@hk-appliances.de.